Cefak-Produkte sind in der Apotheke oder bei uns im Online-Shop erhältlich

Cefacur® K2 Boswellia

Inhalt: 100 Kapseln

Beweglich bleiben* 

Kurkuma und Boswellia werden bereits seit Jahrhunderten in der traditionellen, asiatischen Medizin verwendet und sind Gegenstand aktueller Forschungsarbeiten. An Kurkuma wird vor allem das enthaltene Curcumin geschätzt, am Harz des indischen Weihrauchbaumes (Boswellia serrata) die enthaltenen Boswelliasäuren. 
Cefacur® K2 Boswellia liefert in einzigartiger Kombination zudem die hochdosierten Vitamine K2, D3 und C zur Unterstützung von Knochen, Knorpelfunktion, Muskeln, Immunsystem und Zellschutz*.

  • einzigartige Kombination: 
    - hoch-bioverfügbarer Curcumin-Komplex [1]
    - hochwertiger Weihrauch-Extrakt
    - hochdosierte Vitamine K2 (bioaktives MK-7), D3 und C 
  • für Knochen, Knorpelfunktion, Muskeln, Immunsystem und Zellschutz*
  • ohne Piperin / Pfefferextrakt und Polysorbate**
Anwendungsgebiete: Knochen, Muskeln, Zellschutz
Inhaltstoffe: Kurkuma
Ernährungsformen: Vegetarisch, Glutenfrei, Lactosefrei
Erwachsene nehmen 3 x täglich 1 Kapsel unzerkaut zu einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit (Wasser) ein.
Zusammensetzung
(durchschn. Gehalte)
Tagesdosis
3 Hartkapseln
% der empf.
Tagesdosis (NRV)
Curcumin-Komplex
(mind. 15 % Curcuminoide)
440 mg
(mind. 66 mg)
***
Boswellia serrata-Extrakt
(mind. 70 % Boswelliasäuren)
400 mg
(mind. 280 mg)
***
Vitamin K200 µg 267 %
Vitamin D20 µg = 800 I.E.400 %
Vitamin C80 mg100 %
***keine NRV-Vorgabe; NRV: nutrient reference value = Nährstoffbezugswert nach LMIV

Zutaten: Curcumin-Komplex mit Gamma-Cyclodextrin1, Boswellia serrata-Extrakt2, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Füllstoff Mikrokristalline Cellulose, L-Ascorbinsäure, Trennmittel Speisefettsäuren, Menachinon3, Cholecalciferol4.
 
1erhöhte Curcumin-Bioverfügbarkeit durch schützenden Stärkering (Gamma-Cyclodextrin) um Curcumin-Moleküle [1]. 
2Extrakt aus indischem Weihrauch. 
3Vitamin K2 als MK-7, all-trans, mikroverkapselt, vegan. 
4Vitamin D3, vegetarisch.

FAQ - Häufige gestellte Fragen und Antworten

Wie sollten die Kapseln eingenommen werden?

Einfach die Kapseln jeweils unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (Wasser) zu einer Mahlzeit einnehmen.

Warum sollte die Einnahme zu einer Mahlzeit erfolgen?

Damit soll sichergestellt werden, dass auch enthaltene fettlösliche Vitamine möglichst gut vom Körper aufgenommen werden.

Was passiert mit dem Stärkering aus dem Curcumin-Komplex nach der Curcumin-Aufnahme im Körper?

Der Stärkering wird im Magen-Darm-Trakt zu kurzkettigen Kohlenhydraten und Glucose abgebaut.

Kann Cefacur® K2 Boswellia langfristig angewendet werden?

Ja, Cefacur® K2 Boswellia kann dauerhaft eingenommen werden.

Wer sollte vor der Einnahme von Cefacur® K2 Boswellia seinen Therapeuten fragen?

Personen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, Schwangere, Stillende sowie Personen mit Erkrankungen der Gallengänge (z.B. Gallensteine) sollten zunächst mit dem Arzt Rücksprache halten.

Wer sollte Cefacur® K2 Boswellia nicht einnehmen?

Das Produkt ist nicht für Kinder und Jugendliche bestimmt.

Ist Cefacur® K2 Boswellia für Allergiker geeignet?

Ja, die Cellulosekapseln sind ohne Zusatz von Allergenen, zudem glutenfrei und enthalten auch keine Lactose, Gelatine, Aroma, Hefe sowie keine Polysorbate** und kein Piperin/Pfefferextrakt**.

*Vitamin D und C tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Vitamin C unterstützt den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und eine normale Kollagenbildung für eine normale Knorpel- und Knochenfunktion. Vitamin D trägt zum Erhalt einer normalen Muskelfunktion bei und zusammen mit Vitamin K zur Erhaltung normaler Knochen. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nicht für Kinder bestimmt. Curcuma-Präparate können den Gallenfluss anregen und sollten von Personen mit Erkrankungen der Gallengänge (z.B. bei Gallensteinen) nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Auch Schwangere und Stillende sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen. 
** Pfefferextrakt (Piperin) kann zu Unverträglichkeiten/Wechselwirkungen führen. Polysorbate: chemische Emulgatoren. In Studien mit Polysorbat 80 (E433)-Curcumin-Formulierungen sind unerwünschte Nebenwirkungen aufgetreten. 
 1. Purpura et al. Eur J Nutr. 2018;57:929–38.