Cefak aktuell

Gesundheit braucht Bewegung

Tipp des Monats: Hüpfen, Springen und starke Mikronährstoffe für Knochen und Muskeln

Ganz ehrlich: Wann hast du dich das letzte Mal in einem Sack hüpfend durch den Garten bewegt? Schon sehr lange her? Dabei stärken gerade schnelle, kurze Stoßbewegungen wie Hüpfen oder Springen die Knochen.
Wenn Sackhüpfen nicht so dein Ding ist: Joggen, Fußball, Seilspringen oder Aerobic-Workouts wären gute Alternativen. Aber auch (Nordic) Walking und Wandern, Gymnastik, Yoga oder Schwimmen helfen, Muskulatur und Knochen zu kräftigen und einem frühzeitigen Abbau entgegenzuwirken. Doch nicht nur dafür kann es sich lohnen, auf mehr Bewegung im Alltag zu achten.

Wusstest du, dass regelmäßige körperliche Aktivität auch das Risiko für Demenz und andere Erkrankungen senken kann?

Wer sich viel bewegt, tut seinem Körper etwas Gutes. Das wissen wir. In erster Linie denken wir dabei an unser Herz-Kreislaufsystem, Körpergewicht, Knochengesundheit und fitte Muskeln. Wissenschaftlich belegt ist zudem eine Verbesserung der kognitiven Funktion und der Schlafqualität, sowie ein verringertes Risiko für Demenz, Depressionen, bestimmte Krebserkrankungen und im Alter für Stürze und für Verletzungen [1].
Kurzum: am besten jeden Tag so viel wie möglich bewegen.

Mikronährstoffe für Knochen und Muskeln: Vitamin D3, Vitamin K2 und Magnesium*

Für den Erhalt gesunder Knochen und Muskeln spielen auch bestimmte Mikronährstoffe eine Rolle. Dabei haben Vitamin D, Vitamin K und Magnesium spezielle Aufgaben: Vitamin D ist an einer normalen Aufnahme und Verwertung von Calcium aus der Nahrung beteiligt und sorgt für einen normalen Calciumspiegel im Blut. Die Vitamine D und K tragen gemeinsam dazu bei, dass Calcium in die Knochen eingebaut werden kann. Magnesium ist außerdem selbst ein Knochenbestandteil und daran beteiligt, Vitamin D in seine aktive Form umzuwandeln. Vitamin D hilft zudem mit Magnesium beim Erhalt einer normalen Muskelfunktion.
In bestimmten Lebenssituationen oder bei erhöhtem Bedarf, kann es daher sinnvoll sein, die Ernährung gezielt mit diesen 3 Nährstoffen zu ergänzen – z. B.

  • zu geringe Sonnenlichtexposition
  • Frauen in den Wechseljahren
  • Fehl-/Mangelernährung
  • Vegetarier/Veganer
  • Aufnahmestörungen
  • Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Cortison).

Hochdosierte Mengen an Vitamin D3 und Vitamin K2 plus 300 mg Magnesium liefert Cefavit® D3 K2 Mg – als Stix und Kapseln in verschiedenen D3-Stärken.

Hier findest du weitere Informationen zu ► Cefavit® D3 K2 Mg.

* Vitamin D und Magnesium unterstützen den Erhalt einer normalen Funktion der Muskeln und zusammen mit Vitamin K die Erhaltung normaler Knochen. Darüber hinaus trägt Vitamin K zu einer normalen Blutgerinnung bei.

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Bei Einnahme blutverdünnender Medikamente empfiehlt sich die Rücksprache mit dem Arzt. Nicht für Kinder unter 4 Jahren bestimmt. Magnesium kann in höheren Dosierungen bei empfindlichen Personen leicht abführend wirken. Zudem bei Stix: Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.

Quellen:
1. Miko HC et al. Auswirkungen von Bewegung auf die Gesundheit [Effects of Physical Activity on Health]. Gesundheitswesen 2020 Sep;82(S 03):S184-S195.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Unsere aktuellen Themen direkt in Dein Postfach – kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Ich möchte den Newsletter mit Beiträgen zu Themen rund um die Gesundheit erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Mitteilung an uns widerrufen werden. 

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Nach Oben